Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Vereinsgeschichte Mitgliedschaft-Vorlage Termine / Treffen Jugendgruppe aktuelles / Berichte Rundsendedienst Nachlassberatung Nachlassvermittlung Nachlassvermittlung-alternativ... Kontakt / Impressum Anfahrt rechtliche Hinweise Links Neue Seite 15 Neue Seite 16 WK-Tag 2014 WK-Tag 2014 Bilder WK-Tag 2015 WK-Tag 2015 Bilder Mal-WB 2015 Mal-WB 2015 Bilder WK-Tag 2016 WK-Tag 2016 Bilder BM-Aus 2016 BM-Aus 2016 Bilder BM-Aus 2016 Presse WK-Tag 2017 WK-Tag 2018 WK-Tag 2017 Bilder 

WK-Tag 2018

Weltkindertag am 23.09.2018 im Sportpark Neu-Isenburgwegen Unwetter abgesagt

Auch zum diesjährigen Weltkindertag wurde am 23. September, ein Sonntagnachmittag von der Stadt Neu-Isenburg in Zusammenarbeit mit zahlreichen Vereinen ein Kinderfest organisiert. Wir wollten in diesem Jahr zum fünften Mal mit den interessierten Kindern Vorlagen für echte Briefmarken malen, die dann als Marke individuell auch zugesendet werden sollten.Die Planung und Vorbereitung war bereits abgeschlossen, die Buntstifte, Wachsmalstifte und Filzstifte getestet, der Pavillon und alles was wir brauchten bereitgestellt. Aber das Wetter wollte nicht so, wie wir es gerne hätten. Zwei Wochen vorher war noch Sonne angesagt, eine Woche vorher Regen und dann sollte auch noch starker Wind hinzukommen. Also haben wir noch eine zusätzliche Regenplane, sowie ein paar Heringe und Abspannseile bereitgelegt. Schließlich sind wir erfahrene Camper und wissen, wie wir ein Zelt windsicher aufbauen müssen.Dann, einen Tag vorher, noch bevor wir es in der E-Mail gelesen haben, stand bereits in der Zeitung, dass das Fest abgesagt und um eine Woche verschoben werden soll. Der Grund war nur ein einziger unerwünschter Gast, der sich pünktlich zum Fest angekündigt hatte und unseren Bürgermeister zu dieser Absage überzeugte. Es war natürlich kein gewöhnlicher Gast, sondern das Sturmtief Fabienne, das mit Unwetterwarnung angekündigt wurde. Am Sonntag war es dann soweit. Vormittags hat es nur stark geregnet und ab Mittag war es dann sogar warm und trocken. Wir hatten uns den Platz mal angeschaut und uns überzeugt, dass es tatsächlich zu windig war. Windiger als in früheren Jahren bei denen manche Pavillons an den Tischen festgebunden werden mussten.Noch vor Ende der geplanten Veranstaltungszeit kam Fabienne mit alle Wucht, Wind und Regen an. Die Pavillons hätten diesen Sturm sicher nicht überlebt ohne zu Bruch zu gehen oder weg zu fliegen und Schutzsuchende zu verletzen. Aber sonst hat Neu-Isenburg noch Glück gehabt, es gab keine größeren Schäden. Anders war es in den benachbarten Orten. In Offenbach, Dreieich und Langen gab es abgedeckte Dächer und umgestürzte Bäume. Wie richtig die Entscheidung von unserem Bürgermeister war, sieht man an dem nur 5km Luftlinie entferntem Kletterpark in Langen. Der ist bis auf die Hütte und ein paar wenige Bäume total zerstört worden und existiert jetzt nicht mehr. Zum Glück hatte es vormittags dort schon mal stark geregnet und er war deshalb für diesen Tag geschlossen. Eine Woche später hatten wir wieder schönes Wetter für das Fest, aber es wurde leider nicht wie erhofft nachgeholt, weil von 26 Gruppen und Vereinen nur zwölf an dem Ausweichtermin konnten oder wollten. Schließlich hatten an diesem Wochenende auch noch die Herbstferien angefangen.



Briefmarkensammler-Verein Neu-Isenburg e.V.

Briefmarkensammler-Verein Neu-Isenburg e.V.